LEXUS RX 300

1998—2003 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Leksus RX 300
+ die Autos Lexus RX-300
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Einstellungen und die laufende Bedienung des Autos
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung des Motors, der Heizung, der Lüftung und der Klimaregelung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
+ die Systeme der elektrischen Ausrüstung des Motors
+ Die automatische Transmission und das Zentraldifferential
- Die transmissionnaja Linie
   Die allgemeinen Informationen
   Die Abnahme und die Anlage kardannogo der Welle
   Die Abnahme, die Auseinandersetzung, die Montage und die Anlage der Vorderantriebswellen
   Die Abnahme, die Auseinandersetzung, die Montage und die Anlage der hinteren Antriebswellen
   Der Ersatz des Vordernetzes des hinteren Differentiales
   Der Ersatz der Seitennetze des hinteren Differentiales
   Die Abnahme und die Anlage des Körpers des hinteren Differentiales, die Auseinandersetzung des Differentiales
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Prinzipiellen Schemen der elektrischen Vereinigungen

Die Abnahme, die Auseinandersetzung, die Montage und die Anlage der Vorderantriebswellen

Das Lager der Radnabe kann unter dem Gewicht des Autos, zum Beispiel, bei der Bewegung des Autos mit den abgenommenen Antriebswellen beschädigt sein, deshalb in diesem Fall ist nötig es die spezielle Verwendung zu verwenden. Nach dem Abschalten der Antriebswellen von den Naben arbeiten Sie akkurat, um die gezahnten Rotoren der Sensoren der Geschwindigkeiten ABS, die auf den Wellen gelegen sind nicht zu beschädigen.

Die spezielle Verwendung für das Ausladen der Radnabe

Die Abnahme und die Anlage

Die Komponenten der Vorderantriebswellen

1 — die Rechte Antriebswelle
2 — der Sperrring
3 — die Spitze des Steuerluftzuges
4 — die Linke Antriebswelle
5 — die Kummete
6 — Nischnij Nowgorod der Hebel der Aufhängung
7 — die Schutzkappen
8 — die Äusserliche Schelle
9 — die Kugeln

10 — die Innere Schelle
11 — die Welle inner SchRUSsa
12 — Pylnik
13 — der Äusserliche Sperrring
14 — Pylnik №2
15 — die Welle äusserlich SchRUSsa
16 — der Stift
17 — der Sensor der Geschwindigkeit ABS
18 — die Fixierende Kappe
19 — die Linke Welle


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Nehmen Sie das entsprechende Vorderrad ab.
  2. Lassen Sie ATF hinuntergehen, aus AT den Ausflußpfropfen herausgezogen.
  3. Nehmen Sie den Mantel des Radbogens ab.
  4. Ziehen Sie den Bolzen heraus und nehmen Sie den Sensor der Geschwindigkeit ABS ab.
  5. Ziehen Sie den Stift heraus, nehmen Sie die fixierende Kappe ab und geben Sie stupitschnuju die Mutter der Antriebswelle zurück, das Bremspedal ausgedrückt.
  6. Schalten Sie die Spitze des Steuerluftzuges von der Wendefaust (aus es siehe das Kapitel die Aufhängung und die Lenkung).
  7. Schalten Sie die untere Kugelstütze vom unteren Hebel der Aufhängung (aus es siehe das Kapitel die Aufhängung und die Lenkung).
  8. Akkurat, sich bemühend, die Kappe und den Rotor des Sensors der Geschwindigkeit ABS nicht zu beschädigen, schlagen Sie vom Hammer mit weich flink die Antriebswelle aus der Nabe aus, die Nabe nach draußen zurückziehend.
  1. Mit Hilfe der speziellen Verwendung nehmen Sie die Antriebswelle ab.

Beschädigen Sie die Schutzkappe und pylnik nicht.

  1. Die Anlage wird in der Rückordnung erzeugt. Ziehen Sie die Befestigung mit den geforderten Bemühungen fest. Werden die folgenden Momente beachten:
    • Schmieren Sie transmissionnym mit dem Öl die verknüpften Oberflächen der Welle des inneren Gelenkes der gleichen Winkelgeschwindigkeiten (SchRUSsa) und des Körpers des Differentiales ein;
    • Vor der Anlage der Antriebswelle stellen Sie auf ihn uplotnitelnoje den Ring vom Bruch nach unten fest;
    • Nach der Anlage der Antriebswelle überzeugen Sie sich verfügbar seines freien Laufs 2 ÷ 3 mm von der axialen Richtung;
    • Nach der Anlage der Antriebswelle überzeugen Sie sich davon, dass man es von der Hand, ohne spezielle Verwendung nicht herausnehmen darf.
    • Nach der Anlage prüfen Sie die Intaktheit des Funktionierens der Sensoren ABS, sowie prüfen Sie und falls notwendig regulieren Sie die Winkel der Anlage der Vorderräder.

Die Auseinandersetzung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Prüfen Sie die Antriebswellen:
    • Sie sollen übermäßig groß ljufta nicht haben;
    • Überzeugen Sie sich vom Fluss der Bewegung inner SchRUSsow in der Richtung der Stütze;
    • Überzeugen Sie sich von der Abwesenheit übermäßig groß ljufta inner SchRUSsow in der radialen Richtung;
    • Prüfen Sie die Schutzkappen auf das Vorhandensein der Beschädigungen.
  2. Mit Hilfe des Schraubenziehers nehmen Sie 2 Kummete der Schutzkappe inner SchRUSsa ab und schieben Sie es zu äusserlich SchRUSsu.
  1. Tragen Sie die Einstelzeichen auf die Wellen inner und äusserlich SchRUSsow auf.

Sie tragen das Zeichen vom Meißel nicht auf.

  1. Nehmen Sie vom Schraubenzieher den Sperrring ab und schalten Sie die Welle inner SchRUSsa von der Welle äusserlich SchRUSsa aus.
  1. Tragen Sie die Zeichen auf die Welle äusserlich SchRUSsa und auf beide Schelle auf.
  1. Ziehen Sie 6 Bolzen heraus und schieben Sie die äusserliche Schelle in der Richtung nach äusserlich SchRUSsu.
  2. Nehmen Sie den Sperrring mit Hilfe des Abziehers und mit Hilfe des Hammers ab und bolwanki aus dem weichen Metall nehmen Sie die innere Schelle ab, sich bemühend, sie nicht zu beschädigen.
  3. Nehmen Sie die äusserliche Schelle ab.
  4. Nehmen Sie die Schutzkappe inner SchRUSsa ab.
  5. Mit Hilfe der Zange oder der Flachzangen nehmen Sie zwei Kummete der Schutzkappe äusserlich SchRUSsa ab und dann nehmen Sie die Kappe ab.
  6. Nehmen Sie pylnik von der Welle inner SchRUSsa ab: auf link der Welle – mit Hilfe des Schraubenziehers und des Hammers, und auf recht – mit Hilfe des speziellen Abziehers, die Welle in den Schraubstock zugedrückt.
  7. Mit Hilfe des Abziehers nehmen Sie den äusserlichen Sperrring und der Welle inner SchRUSsa ab.
  8. Festigen Sie die Welle äusserlich SchRUSsa in den Schraubstock mit den weichen Schwämmen und mit Hilfe des Schraubenziehers und des Hammers nehmen Sie von der Welle pylnik №2 ab, sich bemühend, den Rotor des Sensors der Geschwindigkeit ABS nicht zu beschädigen.

Die Montage

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Napressujte neu pylnik №2 auf die Welle.
  1. Stellen Sie den neuen äusserlichen Sperrring auf die Welle inner SchRUSsa fest.
  2. Napressujte auf die Welle neu pylnik.
  3. Vorübergehend stellen Sie die neuen Kappen SchRUSsow mit den neuen Kummeten fest.

Vor der Anlage der Schutzkappen obmotajte schlizy der Welle äusserlich SchRUSsa vom Vinylband, um ihre Beschädigung zu verhindern. Die Kummete stellen Sie auf die Kappen vor ihrer Anlage fest.

  1. Stellen Sie auf die Welle äusserlich SchRUSsa die äusserliche Schelle fest.

Die Seite mit dem kleineren Durchmesser soll zu äusserlich SchRUSsu gewandt sein.

  1. Ebnen Sie die Zeichen auf der inneren Schelle und auf der Welle, wonach napressujte sie auf die Welle mit Hilfe des Hammers und bolwanki aus dem weichen Metall ordentlich ist.
  2. Stellen Sie den neuen Sperrring des Lagers fest.
  3. Ebnen Sie die Zeichen auf äusserlich die Schellen und stellen Sie die äusserliche Schelle auf die Innere fest. Stellen Sie 6 Kugeln fest.
  4. Füllen Sie 115 ÷ 135 g des gelben Schmierens in die Kappe äusserlich SchRUSsa an und stellen Sie die Kappe auf die Welle äusserlich SchRUSsa fest.
  5. Füllen Sie 95 ÷ 115 g des grauen Schmierens in die Kappe inner SchRUSsa an und stellen Sie die Kappe auf die Welle inner SchRUSsa fest.
  6. Vereinen Sie die Zeichen auf den Wellen äusserlich und inner SchRUSsow und verbinden Sie die Wellen.
  7. Stellen Sie den neuen Sperrring fest und vorübergehend stellen Sie die Kappe auf die Welle inner SchRUSsa fest.
  1. Überzeugen Sie sich, dass die Kappen in die Falze auf den Wellen, sowie in der Abwesenheit der Deformation der Kappen bei der Standardlänge der Antriebswelle eingegangen sind.
  1. Festigen Sie die Kappen auf den Wellen von den neuen Kummeten: die Kappe inner SchRUSsa – mit Hilfe des Schraubenziehers, und die Kappe äusserlich SchRUSsa – mit Hilfe der speziellen Verwendung.
  1. Prüfen Sie die Spielraüme in den Schlössern der Kummete und falls notwendig regulieren Sie sie.
  1. Prüfen Sie die Antriebswelle.